Anmeldung

Social Widget

Donnerstag, 05 April 2018 14:33

Hamsen fordert Steigerung im Endspurt

Warendorf (C.H.) - Auf geht´s in den Saisonendspurt mit den letzten sechs Partien pro Mannschaft. Die Bezirksliga-Handballer der Warendorfer SU wollen ihren Aufstiegsplatz zwei verteidigen und haben daher auch am Samstag, 7. März, ab 19 Uhr als Gast des BSV Roxel einen Sieg auf der Wunschliste.

„Wir haben in der Osterpause durchtrainiert und wollen vor allem im Angriff wieder besser spielen als zuvor“, verrät Trainer Stefan Hamsen, woran er in erster Linie mit seinen Schützlingen gearbeitet hat. In Roxel hält er eine Steigerung auch für dringend nötig, um die zwei wichtigen Punkte einzufahren. „Das ist eine gute Mannschaft, die uns schon Probleme machen kann“, sagt der Übungsleiter. „Wir müssen da wieder besser spielen, denn wir bekommen sicher nichts geschenkt.“

Zumindest hat sich das Warendorfer Lazarett in der dreiwöchigen Pause etwas gelichtet. So kann zum Beispiel Noel Schemann nach überstandener Grippe wieder voll angreifen. Zudem hat Pascal Nitsche seine Fußverletzung endgültig überwunden und ist daher ebenso wieder voll belastbar dabei. Auf dem Weg der Besserung befinden sich Kevin Wiedeler und Malte Stukenbrok, mit deren Einsätzen in ein oder zwei Wochen wieder zu rechnen sein wird. Gelaufen ist die Saison dagegen aller Voraussicht nach für Michael Bilitewski. Dessen Fußverletzung ist zu schwer, um noch über einen Einsatz nachzudenken.

Author: Glocke online

Quelle: http://www.die-glocke.de/lokalnachrichten/lokalsport/Hamsen-fordert-Steigerung-im-Endspurt-015901bc-9924-4697-a2cb-c535aadebcd6-ds

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten